Freitag, 25. September 2015
himmellose wolken
früher, als man noch rätselte, wo die kleinen menschen herkommen, die da im radio sitzen und sachen sagen. als man die vorfreude trug so obligatorisch wie das pflaster auf dem knie oder einen wackelnden milchzahn. als man noch staunte und glaubte, dass dies und das und überhaupt alles geschehe, weil es um das gute gehe und menschen per se gut sein müssten.

ich sehe joggern zu beim kollektiven davonlaufen, den telefonierern, die nichts hören als ihre eigenen stimmen, den jungen, die schon ewiggestrige sind, indem sie glauben, das heute wäre auch morgen noch da.

ich weiß, dass das fallen nicht vermeidbar ist. ich falle elegant und weich und versuchsweise aufrecht, denn auf die haltung kommt es an, auch wenn das rückgrat beim aufschlag ohnehin bricht. ich hoffe und hoffe, und hoffe mir sogar die enttäuschung noch schön.

... link


Donnerstag, 27. März 2014
house of the rising grannys
wenn ich die werte lady marmalade am hörer hab, spinnen wir manchmal ein bisschen die zukunft. nachdem wir nun wissen, dass wir uns in sachen intimrasur einig sind, beim kacken eine japanische diskretionsaura benötigen und außerdem später mal einen puff haben wollen, steht dem zusammenleben nicht mehr viel im wege.

find ich ja gut. dann muss ich in 20 jahren nicht im rollstuhl sitzen, den ganzen tag aus dem fenster starren und den nachbarn die pest an die hals wünschen.

nur noch reich heiraten müssten wir jetzt. einen entmündigten psyhiatriepatienten oder so. damit wir die 100qm-wohnung mit dem diskretionsklo mieten können.

... link


Donnerstag, 20. Juni 2013
atomic kitten
total verstrahlt.

... link


Freitag, 16. Dezember 2011
die spinnen
zielgerichtetes daten.

drogenberater ist er.

das schicksal hat humor. gedankenlosigkeit kann ich ihm nicht vorwerfen.


... link


Montag, 1. März 2010
xynthia rules
icke: "wir haben hier gerade einen phänomenalen frühlingssturm."
mann: "xynthia?"
icke: "keine ahnung wie sie heißt. aber sie kann verdammt gut blasen."

... link


Mittwoch, 7. Januar 2009
lettre d´affaire
liebe affaire,

es war schön, heute morgen neben dir aufzuwachen. und auch wenn ich dich dafür verflucht habe, dass du den wecker auf 6:45 uhr gestellt hast statt auf sieben, so war ich hinterher doch dankbar dafür - denn du bist sehr köstlich.
jetzt machste wieder geschäfte in der süderstraße, deshalb pass auf, falls dir einer was in die fresse geben will, dass du keine zippe zwischen den zähnen hast. das macht sonst wieder brandblasen im gesicht und das hatten wir ja schon alles.
vielleicht komme ich heute ein bisschen früher weg, mal sehen, wer was noch alles über mich drüberrutscht.

viele grüße,

die zuarbeiterin von der langustenfarm.

p.s.: weißt du, wo noch kleber für die langusten-fühler ist?

... link


Montag, 19. Mai 2008
das bin ich
das bin ich
meine neuen roten schuh
meine dunstabzugshaube
meine heuschnupfenallergie

das bin ich
mein schickes auto
meine eingeritzten arme
mein veganerrisotto zu abend

das bin ich
mein leid (selbstgebastelt)
meine imaginären freunde
meine welt (erlogen)

das bin ich (2.0)

... link